0. Einleitung

Jeder Reiter hat schon (mindestens) einmal den Begriff Schabracke gehört und muss sich früher oder später mit dieser Thematik auseinander setzen. Um dir einen Überblick über das Thema zu geben, haben wir im Anschluss einen Ratgeber und Vergleich für dich vorbereitet.

1. Schabracke Ratgeber

Bevor wir mit dem Vergleich von zwei Schabracken fortfahren, haben wir dir im folgenden Punkt erst einmal einen kurzen Ratgeber zum Thema zusammen gestellt. Es geht darum, was eine Schabracke eigentlich ist, wie man sie benutzt und welche Alternativen es dazu gibt.

1.1 Was ist eine Schabracke?

Das Wort Schabracke kommt aus dem Türkischen und stammt vom Wort “çaprak” ab. Damit wurden qualitativ hochwertige und künstlerisch gestaltete Sattelunterlagen bezeichnet, die vorrangig Feldherren und wohlhabende Personen für ihre Pferde verwendet haben. Bei einer Schabracke handelt es sich um eine Unterlage aus Stoff, welche man auf den Rücken des Pferdes legt, bevor man es aufsattelt. Letztendlich dient sie also als eine schützende Decke, damit der Sattel nicht scheuert und bequem aufliegt.

Heutzutage geht es (wie damals) nicht immer mehr nur darum, dem Pferd das Leben zu erleichtern, sondern es können weitere praktische Zwecke mithilfe der Schabracke erfüllt werden. Dazu zählen beispielsweise die Anbringung von zusätzlichen Taschen an der Sattelunterlage bei Wanderausritten, oder um einfach das Logo eines Vereins oder einer Marke zur Schau zu stellen, sowie für Werbeslogans.

1.2 Wie nutzt man eine Schabracke?

Bevor man dem Pferd einen Sattel auflegt wird die Schabracke der Wahl auf den Rücken gelegt und anschließend der Sattel darüber angebracht.

1.3 Welche Alternative gibt es zu einer Schabracke?

Alternativen zu einer Schabracke sind zum einen ein Woilach (eine mehrfach gefaltete Wolldecke) oder eine herkömmliche Satteldecke aus unterschiedlichen anderen Materialien. Grundsätzlich fallen heute fast alle Möglichkeiten der Sattelunterlage unter den Begriff Schabracke.

2. Schabracke Vergleich

Damit du eine Auswahl an Schabracken hast, die wir dir empfehlen können, haben wir dir im Anschluss einen kleinen Vergleich von zwei unterschiedlichen Schabracken zusammen gestellt. Darin erläutern wir dir, was die Besonderheiten der jeweiligen Sattelunterlage von Eskadron und Kerbl sind.

2.1 Schabracke von Eskadron

Die Schabracke der Marke Eskadron ist in den Farben Softgray, Caviar oder Tealblue für ca. 55 Euro erhältlich und mit Sicherheit ein schöner Hingucker für alle. Was diese Eskadron Schabracke auszeichnet ist ihre angenehme Größe, sowie die bequeme Steppung in großen Quadraten und die mit Hingabe geflochtene Kordel, welche beide Hälften miteinander verbindet. Außerdem ist der Eskadron-Schriftzug prominent auf beiden Seiten vertikal angebracht.

2.2 Schabracke von Kerbl

Für einen Preis von ungefähr 25 Euro gibt es die Laguna WB Schabracke von der Marke Kerbl. Diese ist erhältlich in den Farben Black, Darkbrown, Royalblau und White. Was diese anatomisch geformte Sattelunterlage auszeichnet, sind ihr atmungsaktives und schnell trocknendes Material an der Unterseite, die Schaumstoff- und Polyesterwatte-Füllung, um einen angenehmen Druckausgleich zu gewährleisten, sowie der Klettverschluss, um die Sattel- und Gurtschlaufen zu befestigen. Außerdem ist die Steppung mit einer unauffälligen Zierkordel schön anzusehen.

3. Abschlussfazit

Zusammenfassend sind in unserem Schabracke Vergleich zwei Schabracken zur Auswahl, die für unterschiedlichste Bedürfnisse zugeschnitten sind. Bei der Eskadron Schabracke handelt es sich um eine sehr hochwertige und hochpreisige Sattelunterlage, welche besonders für Personen geeignet ist, die Wert auf Markenprodukte legen. Wohingegen die andere die günstigere, schlichte, praktische Variante darstellt.

4. Produktempfehlung

Schabracke Empfehlung

Katzen Buchempfehlung

Hunde Buchempfehlung

Pferde Buchempfehlung